Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in Groß-Gerau und Umgebung

Hallihallo,

ich bin Charline und mache seit 1.Oktober ein freiwilliges ökologisches Jahr beim Nabu.

Auf dieser Seite möchte ich immer mal wieder darüber berichten.

Schaut gerne vorbei :D

 

 


Die Rinder wechseln die Weide                                                                         (6.10.2020)

Gestern Abend haben wir den Weidezaun umgestellt, sodass die gut 30 Rinder auf die angrenzende Weide wechseln können.  Kaum ist der Zugang zur neuen Weide frei, stürmt das Rote Höhenvieh kurz darauf gefolgt von den Galloway-Rindern,  ins frische Grün. Es dauert nicht lange, da haben die Tiere auch den Weg über den Graben, der zwischen beiden Weiden liegt gefunden und tummeln sich nun im hüfthohen Gras. 


naturgucker.de? Wie funktioniert das?

Am Freitag ist Frank Gröhl, leidenschaftlicher Vogelkundler und naturgucker, mit mir zum Kollenbruch/Osterbruch zwischen Groß-Gerau Esch und Wallerstädten gefahren, um mir die App naturgucker näher zu zeigen. Frank erklärt, wie man die Beobachtungen in die naturkundliche Melde-App einträgt und worauf beim beobachten zu achten ist. Und wir sehen eine ganze Menge Vögel. Oft erkennt Frank sie an ihren Rufen, bevor er sie tatsächlich sieht.


Start im FÖJ                                                                                                           (1.10.2020)

Es ist das erste Mal, dass die Nabu-Ortsgruppe Groß-Gerau zusammen mit dem Nabu Kreisverband Rhein-Main ein FÖJ anbieten.

Am Donnerstag ging es los:

Zunächst zeigt mir Bernd Petri die Schutzgebiete, die der Nabu Kreisverband betreut und nimmt mich mit zu den Bruchwiesen bei Büttelborn. Dort lerne ich die Rinder kennen, die dort zur Landschaftspflege weiden. Sie sind sehr beeindruckend. Auch die beiden Biberdämme zeigt mir Bernd und erklärt, dass junge Biber auf Wanderschaft gehen müssen, um sich ein eigenes Revier zu suchen.

Nachmittags treffen wir uns mit Martina Polensky und Birgit Schaffner zum ofiziellen Start. Alle drei haben das FÖJ maßgeblich ermöglicht.

Vielen Dank dafür und für die herzliche Begrüßung im FÖJ. Vielen Dank auch an alle anderen, dass ihr mich so freundlich wilkommen geheißen habt. Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit euch und darauf viel von euch zu lernen.