Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in Groß-Gerau und Umgebung

Hallo,

ich bin Julia, bin 18 Jahre alt und ich habe mein ökologisches Jahr beim NABU am 01.09.2021 gestartet. Davor wurde ich bereits eine Woche lang von meiner Vorgängerin Charline ein bisschen eingeführt.

Auch wenn ich "erst" seit 2 Wochen dabei bin konnte ich schon viel erleben. Nach einer Anfangs- und Einführungsphase am Computer hatte ich Arbeitseinsätze in Walldorf im nassen Tal. Dort durfte ich viel draußen mithelfen (z.B. bei der Erneuerung einer Schautafel (s. Bilder), einer Bastelstunde mit der NAJU oder bei der Nistkastenkontrolle).

 

Ich freue mich jetzt schon auf die weitere Mitarbeit beim NABU und werde hier ein wenig davon berichten.

Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein


Wanderfalkenkasten Stadtkirche GG                                          24.11.2021

Am Mittwoch haben wir den Wanderfalkenkasten in der Stadtkirche Groß-Gerau kontrolliert.

Wer Interesse an den Wanderfalken hat, kann das Nest über die angebrachte Kamera beobachte. 

Zur Wanderfalken AG

Zur Webcam 



Pflege Eidechsenhabitat                                                                   18.11.2021

Im September standen bereits Ziegen für einige Wochen auf dem Grundstück am Hockenberg zwischen Groß-Gerau und Klein-Gerau. Auf dem Grundstück sind Eidechsen, jedoch überwuchern Brombeeren einige Sonnenplätze.

Nachdem die Ziegen den Anfang getan hatten, habe ich mich dort mit Eri Gärtner getroffen und gemeinsam haben wir eine der Sandgruben freigeschnitten.

Danke für die Hilfe!

 

Fotos: Julia Sachs


Schwalbennestkontrolle                                                                  08.11.2021

Foto: Ruth Ortwein, NABU Walldorf
Foto: Ruth Ortwein, NABU Walldorf

 

 

 

 

 

Am Montag durfte ich Ruth Ortwein vom NABU Walldorf helfen, die Schwalbennester zu kontrollieren und zu säubern. 

 

 

Mit einem Hubwagen sind wir zu den Schwalbenfrendlichen Häusern gefahren und haben uns die dort angebrachten Nester angeschaut.


Umweltprojekt Grundschule Dornheim                          1.11.-4-11.2021

In der ersten Novemberwoche habe ich mit 3 Schulklassen des Jahrgangs 3 der Grundschule Dornheim ein Umweltprojekt zum Thema "Vögel im Winter" gemacht. Dabei standen die Vögel, die hier bei uns überwintern und die man am Vogelhäuschen antreffen kann im Vordergrund. Nachdem ich mich mit den Kindern über ihre Erfahrungen mit Wintervögeln ausgetauscht und ihnen noch etwas über das Thema erzählt habe, ging es an den praktischen Teil des Projekts. Zunächst haben wir Vogelfutter zum Aufhängen selbst gemacht (siehe Bilder), damit alle auch zu Hause noch Vögel füttern und beobachten können. Danach haben wir noch einen kleinen Spaziergang gemacht und nach Vögeln geschaut. Der Erfolg war bei allen 3 Klassen unterschiedlich, aber Vogelstimmen haben wir immer einige gehört.

 

Vielen Dank an den Jahrgang 3, dass ihr so toll mitgemacht habt! 



Baumpflanzaktion Heimstättensiedlung                                      23.10.21

Foto: Martina Polensky, NABU Groß-Gerau
Foto: Martina Polensky, NABU Groß-Gerau

Am 23.10. haben wir uns auf dem gepachteten Grundstück in Groß-Gerau Nord getroffen und einige neue Obstbäume gepflanzt, darunter verschiedene Apfel- und Birnensorten.

 

Das Wetter war ideal und zusammen mit 17 Helfern war die Arbeit schnell getan. 

 

mehr Bilder zu dieser Aktion


Kauzröhren in Riedstadt                                                                       16.10.21

 

 

Samstag Morgen haben sich ein paar Helfer aus der NABU KAG Eulen getroffen um in Riedstadt 4 Kauzkästen aufzuhängen. 

Es hat viel Spaß gemacht und ich konnte einiges  u.a. über Steinkäuze lernen. 



Nasses Tal Walldorf                                                                        04. - 08.10.21

Foto: Ruth Ortwein, NABU Walldorf
Foto: Ruth Ortwein, NABU Walldorf

 

 

 

 

 

 

 

Von Montag bis Freitag habe ich eine Woche lang in Walldorf mitgeholfen, das nasse Tal aufzuräumen. Zusammen mit Ruth Ortwein habe ich ein paar Schautafeln repariert.

Zudem haben wir einige Büsche zurück geschnitten, einen Teil vom Teich sauber gemacht (siehe Bild) und vieles mehr was noch so anstand. Bei der Säuberung des Teiches haben wir Faulschlamm und viele Algen aus dem Teich gefischt.


Apfelernte Mörfelden                                                                             18.09.21

Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein
Foto: NABU/Ruth Ortwein

Nachdem ich am Donnerstag mit Ruth vom NABU Walldorf die Traubenkirschen, Brombeeren und das Kreuzkraut entfernt hatte

(s. Bild 1), stand der Apfelernte am Samstag Morgen nichts mehr im Wege.

 

 

Zusammen mit 2 weiteren Helfern sind wir dann die Apfelbäume der Obstbaumwiese in Mörfelden abgelaufen und haben einiges an Äpfeln pflücken können.