NAJU-Bastelecke


Kleber, ohne schädliche Stoffe

Bombenfest hält der Kleber. Und du kannst ihn selber herstellen.

 

Dazu brauchst Du:

- ein Schraubglas

- ein Backblech mit Backpapier

- Einen kleinen Topf

- Herd und Backofen

- einen Esslöffel

- Wasser

- 30g Stärkepulver

 

so geht es:

  1.  Lege das Backpapier auf das Backblech und verteile darauf die Speisestärke
  2. Schiebe alles in den Ofen und stelle diesen auf 180°C ein
  3. Backe das Pulver etwa 60 Minuten lang und vermische es alle 20 Minuten mit einem Löffel etwas .                                           Wenn das Pulver goldbraun ist, ist es fertig.
  1. Nun gibst du 100ml Wasser in das Schraubglas
  2. Gib unter rühren das Stärkepulver hinzu. Verühre alles bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  3. Stelle das Glas in einen kleinen Topf. Gib wasser in den Topf, bis das Glas zur Hälfte im Wasser steht.
  4. Erwärme das Wasser, in dem Du die Herdplatte anstellst. Das Wasser darf nicht kochen!
  5. Rühre ab und an um. Die Masse wird nun karamellfarben.
  6. Jetzt kannst du die Haftstärke Deines Klebers selber bestimmen: Je mehr Wasser Du hinzugibst, desto flüssiger wird er.

 

-Zum Schluss verschließt Du das Schraubglas. Der Kleber ist mindestens 10 Tage haltbar.

 

Kleben kannst Du damit: Pappe Holz und Naturmaterialien.

Der Kleber ist sehr umweltfreundlich, da er keine künstlichen Chemikalien enthält. So schadet er auch nicht der Gesundheit.

(Essen kann man ihn aber trotzdem nicht!)

Frage bei der Herstellung gegebenenfalls einen Erwachsenen um Hilfe.



Weihnachtsschmuck

Hast Du schon einmal die Erde nachts von oben gesehen?

Wie Europa dann aussieht, kannst Du sehen, kansst Du sehen, wenn Du auf den Button klickst

Ganz schön hell oder?

 

Bei all dem Licht, verlieren Insekten ihre Orientierung. Denn viele Insekten orientieren sich am Mond.

Du hast bestimmt schon einmal beobachten können, wie Insekten um eine Straßenlampe kreisen. Sie tun das, weil sie denken, die Lampe sei der Mond. Dabei verlieren sie viel Energie.

Aber auch der natürliche Rhythmus von anderen Tieren, zum Beispiel Vögeln, wird gestört.

 

Deshalb habe ich beschlossen, dieses Jahr keine Lichterkette aufzuhängen. Stattdessen habe ich eine lustige Weihnachtskette gebastelt:

Du kannst Dir ganz leicht auch eine solche Weihnachtskette basteln:

Hier findest Du ein paar Anleitungen. 

Aber bestimmt hast Du noch viel mehr Ideen. Lass Deiner Kreativität feien Lauf!

Download
Farbenfrohe Beeren
Leuchten fast, wie eine Lichterkette!
Farbenfrohe Beeren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Bunt bemalte Eicheln
Bunte Eicheln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.5 KB

Download
Tannenzapfen-Engel
Oder ist es eine Eule?
Ein Engelchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 539.8 KB
Download
Schneckenhaus-Christbaumkugeln
Eine gute Alternative zu Plastik-Schmuck
Schneckenhaus-Kugeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 321.0 KB

Schicke uns gerne Fotos von Deiner Weihnachtskette zu.  Wenn Du noch mehr Bastelideen hast, kannst Du sie uns auch gerne zusenden an:

info@nabu-gross-grau.de

 

Viel Spaß!


Im Herbst sieht man viel weniger Tiere. Wo sind sie alle?

Suchbild: Könnt ihr mich finden?

Suchbild
(Foto: Charline Shimmura)

Kastanienzeit!!!

Rosskastanie (Foto: Helge May/)
Rosskastanie (Foto: Helge May/)

Es ist wieder Kastanienzeit!

Lasst uns basteln!

Schaut euch mal nach einem großen Kastanienbaum in eurer Nähe um (z.B. auf Friedhöfen) Dort liegen bestimmt schon ganz viele glänzende Kastanien auf dem Boden. Zum Sammeln eignet sich eine Tasche oder ein Korb.

Breitet die Kastanien, die ihr nicht zum basteln verwendet daheim zum trocknen aus. Sonst schimmeln sie.

Mit einem kleinen Handbohrer könnt ihr Löcher in die frischen Kastanien bohren und sie mit Zahnstochern verbinden.

  Ihr könnt sie auch auf eine Schnur oder einen

                                                                                                                                                Draht auffädeln.                                                                                                                                                                                                                                       

                                                                                                                    

 

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Was habt ihr noch für Ideen?

 

Aus den kreativsten Ideen möchten wir eine Collage auf unsere Homepage stellen.

Sendet uns gerne Fotos von euren Kunstwerken bis zum 31.10.2020 an Info@nabu-gross-gerau.de

 

weitere Ideen mit Kastanien findest du, wenn du weiterscrollst


Ihr braucht:

  • ein Schraubglas
  • Kastanien
  • Messer
  • Wasser

So geht es:

  • zerkleinert frische Kastanien mit einem Messer (lasst euch gegebenenfalls von einem Erwachsenen dabei helfen)
  • Füllt das Schraubglas mit einigen Kastanienstücken
  • füllt das Glas bis zur Hälfte mit Wasser auf und verschließt es fest.
  • kräftig schütteln!

 

Warum schäumt es?

In der Rosskastanie sind viele Saponine enthalten. Saponine schäumen. Sie schützen die Pflanze vor Pilzen.

Es gibt noch weitere Pflanzen, die viele Saponine enthalten. Probiert es mal mit Efeu oder Seifenkraut.

Probiere es auch einmal mit diesen Pflanzen. auch sie enthalten viele Seifenstoffe.

Efeu (Foto:Nabu Neumünster)
Efeu (Foto:Nabu Neumünster)
Seifenkraut (Foto:Christoph Buchen)
Seifenkraut (Foto:Christoph Buchen)

Achtung: Den Schaum nicht trinken! Pflanzenteile nicht essen!